Babyhaare stylen: So machen es die Stars

Richtig gestylt werden Babyhaare schnell zum Hingucker einer jeden Frisur. Stars wie Cardi B, Jennifer Lopez oder Alicia Keys machen es vor.

Einst galten sie als unschön und störend, jetzt liegen sie im Trend: Babyhaare. Die feinen Strähnen an Stirn, Schläfen und im Nacken können eine echte Styling-Herausforderung sein. Verstecken muss man sie allerdings nicht. Denn wer Babyhaare richtig in Szene setzt, kann sich über einen optisch verjüngenden Effekt freuen. Die dünnen Haare verleihen dem Haarstyling Leichtigkeit und jugendliche Frische.

Das wissen auch Stars wie US-Rapperin Cardi B (27, "Bodak Yellow") oder Schauspielerin und Sängerin Jennifer Lopez (51). Vor allem letztere macht aus ihren Babyhaaren kein Geheimnis. Immer wieder postet sie bei Instagram Bilder, auf denen sie ihren flauschigen Haaransatz ganz bewusst in den Fokus rückt. Das Styling fällt dabei unterschiedlich aus.

Die Babyhaare als Ponyersatz

Lopez mag es extrem. Erst kürzlich zeigte sie sich mit zwei Haarknoten, die durch einen Mittelscheitel getrennt waren. Ihre Babyhaare versteckte sie nicht. Stattdessen stylte sie diese sportlich und verspielt wie eine Art Pony ins Gesicht. Eine ähnliche Variante präsentiert auch Model Kaia Gerber. Einziger Unterschied: Während Lopez ihre feinen Härchen mit Stylingprodukten an die Stirn anlegt, setzt die 18-Jährige auf Natürlichkeit. Ihre Babyhaare in Pony-Optik wirken luftig und weich.

View this post on Instagram

Baby hairs and moñitos ✨✨

A post shared by Jennifer Lopez (@jlo) on Jul 16, 2020 at 5:03pm PDT

Wie bringt man Babyhaare in Form?

Das Styling von Babyhaaren ist einfach. Alles, was es dazu braucht, sind ein wenig Wasser, Haargel sowie eine Zahnbürste. Die feinen Strähnen mit Haargel behandeln, dann die Zahnbürste kurz nass machen und die Haarpartien damit in Form bringen. Fließende Bewegungen sind hier entscheidend, um die gewünschte Leichtigkeit zu erzeugen.

Wer seiner Babyhaare überdrüssig ist, - wie etwa Kim Kardashian (39), die ihre per Laserbehandlung entfernen ließ - kann die Zahnbürste auch anderweitig zum Einsatz bringen. Hierzu einfach ein wenig Haarspray auf die Bürste geben und damit den feinen Flaum in die restlichen Haare einkämmen. So genannte Finishing Sticks haben denselben Effekt und sind in der Regel in jedem gut sortierten Drogeriemarkt erhältlich.


Bildrechte: Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect

Kommentarfunktion nicht aktiv.