So sehen die Bademoden-Trends 2018 aus

In Sachen Bademode wird es dieses Jahr vor allem eins: sexy! Dabei liegen Klassiker genauso im Trend wie ein Stoff, den man bei Bikinis und Badeanzügen eher nicht erwarten würde!

1. Der Badeanzug bleibt

The new collection is OUT! Link in bio! @swimsuitsforall

A post shared by A S H L E Y G R A H A M (@theashleygraham) on Feb 5, 2018 at 3:15pm PST

Sexy wird es aber auch beim Bikini. Viele angesagte Modelle sind dieses Jahr wie bei "Victoria's Secret"-Engel Jasmine Tookes mit Stretchbändern versehen, die die Figur schön formen. Ein extra Hingucker, der aber nicht jedem gefällt: Einige Labels schreiben ihren Namen in plakativen Großbuchstaben auf die Bänder.

3. Asymmetrie

🌻

A post shared by Romee Strijd (@romeestrijd) on Feb 5, 2018 at 9:18am PST

Streifen sind ein absoluter Mode-Klassiker. Auch wenn es um Swimwear geht. Influencerin Caro Daur macht es auf Instagram vor: 2018 liegt vor allem der Matrosen-Stil mit blauweißen Streifen im Trend. Entweder in Form von kleinen Details am Bund oder als kompletter Print. Bei Badeanzügen sollte man aber darauf achten, dass das Streifenmuster vertikal verläuft... Denn das streckt die Figur.

5. Rüschen

Ein Trend, der jeder Figur steht: die Bikini Schleife à la Emily Ratajowski. Hier wird das Oberteil zwischen der Brust geknotet, die Bänder hängen lässig herab. Das sieht nicht nur heiß aus, sondern zaubert außerdem ein schönes, sommerliches Dekolleté.

7. Feinripp

💫💫💫

A post shared by Alessandra Ambrosio (@alessandraambrosio) on Feb 13, 2018 at 3:11pm PST


Bildrechte:
Neuer Kommentar